Blog

<-- zurück

Vogelflugfotos (November 15)

"Die Elbe von oben", "Die Alpen von oben", "Die Nordsee von oben": Luftbilder und Filme mit spektakulären Aufnahmen aus der Vogelperspektive sind seit Jahren mehr als beliebt. Mussten früher dafür Fotografen und Filmemacher in Flugzeuge, Hubschrauber oder Tragschrauber steigen, werden seit einiger Zeit solche Bilder "von oben" auch bequem "von unten", sprich von der Erde aus gemacht: mit so genannten Drohnen oder Fotokoptern. Sie ermöglichen Perspektiven, die begeistern, Filmsequenzen, die einen in Staunen versetzen. Und werden vielfältig eingesetzt, so zum Beispiel in der Landwirtschaft zur Flächenbeobachtung und Kontrolle. Mit Michael Gassner (kleines Bild) von www.atmo.tv arbeite ich seit kurzem (wieder) zusammen - wir kennen uns schon seit Jahrzehnten: früher schoss er die Fotos zu meinen Reportagen, was ich heute allerdings selbst kann. Aber eben keine Bilder aus luftiger Höhe. Das große Bild zeigt die alle sechs Jahre stattfindenenden Wartungsarbeiten am Trog, der den Mittellandkanal über die Leine führt. Fast vom Wasser entleert wird die "Neue Fahrt" auf Anfahrschäden überprüft und wenn erforderlich der Korrosionsschutz erneuert. Die Binnenschifffahrt fährt in der Zeit nun wieder in der "Alten Fahrt", die vor Hundert Jahren gebaut wurde, über den Fluss. Mit Handicap: im Einbahnstraßenverkehr und mit verringerter Abladetiefe von 2,40 Metern statt 2,80 Metern. Das Foto möchte ich gerne in meinem neuen Buch über den Mittellandkanal verwenden.

Hier der Link zu ein paar Filmclips von Michael: atmo.tv - aerial footage