Blog

<-- zurück

Beim Seifenkistenrennen (Juli 08)

Im Jahr 1933 kam eine amerikanische Seifenfabrik auf die Idee, auf ihre hölzernen Versandkisten ("soap boxes") den Grundriss für ein kleines, leicht herstellbares Auto aufzudrucken. Die Einzelteile mussten ausgesägt und montiert werden. Das war der Beginn der Seifenkistenrennen, die von amerikanischen Besatzungstruppen 1948 auch nach Deutschland "importiert" wurden - Schirmherrschaft hatte die Adam Opel AG. In Hannover fanden solche Rennen auf dem Lindener Berg bis 1955 statt. 50 Jahre später lebte die Tradition wieder auf. Das nicht ganz ernst zu nehmende sportliche Spektakel mit skurrilen Typen und waghalsigen Konstruktionen witziger Kisten erfreute sich auch 2008 großer Aufmerksamkeit. Volksfest auf dem Lindener Berg! Da ließ ich mich nicht lange bitten, das lustige Treiben mit der Kamera festzuhalten. Natürlich gibt es auch eine Seifenkisten-website - da sind dann ein paar dieser Fotos zu sehen.

lindener-seifenkistenrennen.de